(…) zum Begriff Multimedia existiert keine allgemein anerkannte Definition. In der Forschung wurde der Terminus in vielerlei Hinsicht kritisiert (z. B. Weidenmann, 2002). Besonders hervorgehoben wurde, dass die drei Kategorien technisches Medium, Codierung/Modus und (Sinnes-)Modalität im Konstrukt Multimedia konfundiert, d.h. miteinander vermischt seien.  Statt eine einheitliche Definition zu entwickeln, wurde deshalb vorgeschlagen, den Begriff in die drei Teilaspekte zu gliedern. Neben der Multimedialität, Multicodalität und Multimodalität findet auch der Aspekt der Interaktivität Berücksichtigung beim multimedialen Lernen (z. B. Schaumburg & Issing, 2004).

QUELLE: Rey, G. D. (2009). E-Learning. Theorien, Gestaltungsempfehlungen und Forschung (Psychologie-Lehrbuch, 1. Aufl.). Bern: Huber (S. 16)